Berufsbild Fahrlehrer/–in und Fahrschullehrer/–in

Der Beruf Fahrlehrer/-in bzw. Fahrschullehrer/-in ist interessant und verantwortungsvoll. Wenn Sie gerne mit Menschen arbeiten, Wissen vermitteln, einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten wollen und auch noch gerne Auto fahren, dann ist dieser Beruf für Sie wahrscheinlich die richtige Wahl.

  • Bevor Fahrlehrer/-innen und Fahrschullehrer/-innen in einer Fahrschule ihre Arbeit beginnen dürfen, brauchen sie eine spezielle Ausbildung und müssen eine amtliche Prüfung ablegen.
  • Der/die Fahrlehrer/-in erteilt praktischen Unterricht im und am Fahrzeug, führt also die Fahrstunden mit dem/der Fahrschüler/-in durch.
  • Der/die Fahrschullehrer/-in darf zusätzlich zum praktischen Unterricht auch die Theorie unterrichten.
  • Der Beruf Fahr- oder Fahrschullehrer/-in kann als Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung ausgeübt werden.
  • Um bei technischen Neuerungen und Gesetzesänderungen immer auf dem Laufenden zu sein, sind entsprechende regelmäßige Weiterbildungen Grundvoraussetzung.

Anforderungen:

  • Drei Jahre Führerscheinbesitz für die angestrebte Klasse (Praxisnachweis!)
  • Vertrauenswürdigkeit im Sinne des KFG (keine gerichtlichen Vorstrafen, keine groben Verwaltungsübertretungen)
  • Erfolgreiche Ablegung einer schriftlichen (nur für Fahrschullehrer/-innen), mündlichen und praktischen Prüfung
Impressum KontaktHome