Klassen

Seit 1. Juli 1996 sind alle österreichischen Führerscheine unabhängig vom verwendeten Formular "EU-Führerscheine", d.h. EU-Bürger müssen beim Hauptwohnsitzwechsel innerhalb der EU ihren nationalen Führerschein nicht mehr umschreiben lassen. Die Inhalte der Klassen A, B, C, D, E sind in der EU einheitlich geregelt, und die Führerscheine werden alle gegenseitig anerkannt.

Die Ausbildung kannst du im Regelfall 1/2 Jahr vor Erreichen des Erteilalters beginnen. Bei der L17 Ausbildung ist ein Ausbildungsbeginn bereits ab 15 1/2 möglich!
 

KlasseFahrzeugartErteilungsalter
Motorfahrräder (Mopeds)
Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge
15
Motorräder bis 125 ccm und max. 11 kW (15PS) und max. 0,1 kW/kg Leistungsgewicht
Dreirädrige KFZ bis 15 kW (20PS)
16

Leichtmotorräder max. 35 kW Verhältnis Leistung /
Gewicht max.0,16 kW/kg

18

klasseAMotorräder mit oder ohne Beiwagen Kraftfahrzeuge mit 3 Rädern Eigenmasse<400 kg24
klasseBKraftwagen max. 8 Plätze + Lenkerplatz höchst zulässige Gesamtmasse < 3500 kg18
(17 bei L17)
klasseC

Kraftwagen max. 8 Sitzplätze höchst zulässige Gesamtmasse > 3500 kg Sonderkraftfahrzeuge

18

klasseD

Kraftwagen mind. 8 Sitzplätzen außer Lenker
Sonderfahrzeuge

21

klasseBE

Kraftwagen der Klasse B mit anderen Anhängern als der Klasse B gezogen werden

18

klasseCE

Kraftwagen der Klasse C mit denen andere als leichte Anhänger gezogen werden

18

klasseC1-E

Kraftwagen der Unterklasse C1 mit denen andere als leichte Anhänger gezogen werden sofern: höchst zulässige Gesamtmasse des Anhängers < Eigenmasse des Zugfahrz. und Summe beider hz. Gm. < 12000 kg

18

klasseD-E

Kraftwagen der Klasse D mit denen andere als leichte Anhänger gezogen werden

21

klasseF

Zugmaschinen (50 km/h) Motorkarren (50 km/h) selbstfahrende Arbeitsmaschinen (50 km/h) landwirtschaftliche selbstf. Arbeitsm. (50 km/h)
Einachszugmaschinen (25 km/h) Sonderkraftfahrzeuge

16

   
Impressum KontaktHome